Neigungskurs

Neigungskurse dienen der Orientierungsfähigkeit der Schüler, der Vernetzung von erworbenem Grundlagenwissen, dem Erkennen von Problemen sowie dem Entwickeln und Erproben von Lösungsstrategien. Durch eine intensive Verbindung von selbstständigen und kooperativen Lernformen sind sie zudem auch Erfahrungsräume, um individuelle Stärken in eine Gruppe einzubringen, aus Fehlern zu lernen sowie das Lernen als Prozess wahrzunehmen. Auf der Grundlage des Schulprogramms werden mit diesem Bildungsangebot neue Wege zur Entwicklung der Schülerpersönlichkeit, zur Veränderung von Unterricht, zur Kooperation der Lehrer untereinander und mit Außenpartnern beschritten.

Neigungskurse gibt es aus den folgenden sieben Bereichen:

– Naturwissenschaft und Technik (NT)

– Sprache und Kommunikation (SK)

– Kunst und Kultur (KK)

– Gesundheit und Sport (GS)

– Informatik und Medien (IM)

– Soziales und gesellschaftliches Handeln (SG)

– Unternehmerisches Handeln (UH)

Neigungskurse sind unterrichtliche Wahlpflichtangebote im Umfang von zwei Wochenstunden. Sie dauern ein Schuljahr und sind Bestandteil des Jahreszeugnisses. Unser Schwerpunkt liegt besonders in der Berufsorientierung.

Im Schuljahr 2018/19 wird dieses Angebot leider nicht in dieser  Form fortgeführt.  Dies beruht auf einem Beschluss der Sächsischen Staatsregierung zur Neuausrichtung der Lehrpläne. Stand: 08.05.2018